Chemie im Gymnasialzweig

Überblick über die Unterrichtseinheiten des Fachs Chemie im Gymnasialzweig (Sek. I; Jg. 8–10) [Stand 10/2017]

Hinweis: Bedingt durch die jährliche Überprüfung durch die Fachschaft oder veränderte Vorgaben kann es zu Änderungen kommen. Die Themeninhalte der Jahrgänge 8, 9 und 10 G können – u.a. wegen unterrichtsorganisatorischer Rahmenbedingungen – in angrenzende Jahrgänge verlagert werden.

Jahrgang 8 G (ganzjährig zweistündig)

  • Untersuchung qualitativer Stoffeigenschaften, Einführung in das sichere chemische Experimentieren (Planung und Durchführung von Versuchsreihen, Erstellung von Steckbriefen und Kurzprotokollen)
  • Messen von Stoffeigenschaften (z.B. Schmelz-, Siede- und Erstarrungstemperatur, Löslichkeit)
  • Veränderungen des Aggregatzustandes und Hinführung zur Teilchenvorstellung als Erklärungsmodell
  • Stoffgemische und Stofftrennung an praktischen Beispielen (z.B. Hautlotion, Gewinnung von Zucker aus Zuckerrüben)
  • Kennzeichen chemischer Reaktionen (Experimente „rund um den Schwefel“, Aufstellen von Wortgleichungen, Grundbegriffe der Energetik)

Jahrgang 9 G (halbjährig zweistündig)

  • Verbrennungen, Oxidation und Reduktion als Reaktionen des Sauerstoffs (Bsp.: Metallverbrennungen, Rosten, Nichtmetalloxide)
  • Die chemische Formel (Bedeutung, experimentelle Ermittlung)
  • Massengesetze, Atommassen und Wege der Formelberechnung
  • Erstellen von Reaktionsgleichungen (Formelgleichungen)
  • Stoffmengenberechnungen und Umsatzberechnungen (Molbegriff, stöchiometrische Rechenübungen)

Jahrgang 10 G (ganzjährig zweistündig)

  • Herstellung von Metallen durch Redoxreaktionen (technische und historische Verfahren, Redoxreihe der Metalle)
  • Elementfamilien (Eigenschaften und Reaktionen der Alkali-/Erdalkalimetalle, Halogene)
  • Ordnungsprinzipien im Periodensystem der Elemente
  • Innerer Aufbau der Atome (Atommodelle) und Zusammenhang zwischen Atombau und Periodensystem
  • Bildung von Salzen und Ionenbildung (Elektronenübertragung, Edelgasregel, Ionenbindung)
  • Elektrolyse (u.a. Einführung des elektronentheoretischen Redoxbegriffes)
  • Energetik der Salzbildung