Informatik

Das Fach Informatik kann derzeit im Realschul- und Gymnasialzweig der Carl-Friedrich-Gauß-Schule als Wahlpflichtfach gewählt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, das Forderangebot IT anzuwählen.

Informatik im Hauptschulzweig

Im Hauptschulzweig wird das Fach Informatik im 6. Schuljahr zweistündig unterrichtet.

Inhaltliche Schwerpunkte des Unterrichts sind

  • Grundlagen des Umgangs mit dem Computer
  • Informationsgewinnung im Internet
  • Testverarbeitung

Informatik im Realschulzweig

Im Realschulzweig ist Informatik zweistündiges Wahlpflichtfach in den Jahrgängen 6–8.

Inhaltliche Schwerpunkte sind

  • Funktion, Aufbau und Einsatz von Computern
  • Informationsgewinnung im Internet
  • Nutzung von Office-Software
  • Computer als Steuerungsinstrument
  • Einfache Programmierung

Informatik im Gymnasialzweig

Im Gymnasialzweig ist Informatik dem Aufgabenfeld C (Mathematik und Naturwissenschaften) zugeordnet und kann ab Jahrgang 10 angewählt werden.

Im Jahrgang 10 (Einführungsphase) ersetzt Informatik eines der drei naturwissenschaftlichen Fächer Physik, Chemie oder Biologie.

In der Qualifikationsphase (Jahrgänge 11 und 12) kann Informatik zur Abdeckung der Einbringungsverpflichtungen in den naturwissenschaftlichen Fächern als vierstündiger Kurs auf grundlegendem Anforderungsniveau belegt werden. Es ist möglich, Informatik als viertes (schriftliches) oder fünftes (mündliches) Prüfungsfach zu wählen.

Inhaltliche Schwerpunkte in Jahrgang 10 sind:

  • Grundlagen (EVA-Prinzip, Daten und Information; Hardware, Software und Betriebssystem)
  • Einführung in die Programmierung (mit Java, Scratch oder JavaHamster)
  • Programmierung mit Java
  • Tabellenkalkulation

Die Inhalte in der Qualifikationsphase richten sich nach den jeweiligen Zentralabitur-Vorgaben des Landes Niedersachsen.